Vogelfreunde Forchheim 1963 e.V.
Eierschalen getrocknet und zerkleinert zur Kalkversorgung enthalten 37,0 g / 100 g Calciumcarbonat CaCo3 0,19 g / 100 g Phospor P Die Bioverfügbarkeit des CaCo3 von Eierschalen entspricht ca. 60-65 % was bedeutet das dieser Wert unverändert im systemischen Kreislauf am Wirkort unverändert zur Verfügung steht. Verarbeitung: Eierschalen an der Luft trocknen lassen und bei max. 110° C im Backofen 1 Stunde backen. Somit sind die Eierschalen frei von Keimen und Salmonellen. Achtung: die Temperatur nicht höher schalten da sonst die Eierschalen schwarz werden und verbrennen. Nach dem Backen zerkleinere ich die Eierschalen mit der Hand. Taubenkuchen Der Taubenkuchen enthält je nach Hersteller folgende Bestandteile: Calcium, Natrium, Phosphor, Lysi, Menthionin Verarbeitung: Der Taubenkuchen gibt es gebrauchsfertig zu kaufen. Ich zerkleinere den Taubenkuchen mit dem Hammer und mische ihn mit unter meine Kalkmischung Calsicare 40+ (witte molen) In Calsicare 40+ sind 40 verschiedene Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine enthalten. Die Bioverfügbarkeit ist hier bei 5-10% Anwendung: Calsicare 40+ gebe ich in meine Gritmischung die aus Eierschalen, Calsicare 40+ und Taubenkuchen besteht Calci-Lux  (Versele-Laga) In Calci-Lux sind Kalziumlactat, Kalziumgluconat, Kalzium mind. 7,5 % Calci-Lux ist wasserlöslich. Die Bioverfügbarkeit liegt auch hier bei 5-10 % Anwendung: Calci-Lux gebe ich zur Zuchtvorbereitung übers Trinkwasser 3 Messlöfel auf 1 ltr. Wasser Moorkonzentrat Moorkonzentrat ist ein Extrakt aus Moor bewohnende Pflanzen, die nah dem Absterben unter Wasser einem natürlichen Gärungsprozess unterliegen. Dabei entstehen wertvolle Humusverbindungen wie Huminsäure, Gerbstoffe, Mineralien und andere organische Abbauprodukte, sowie Bor, Strontium, Barium und Vanadium. Verarbeitung: Ich gebe das Moorkonzentrat als Feuchtigkeitsspender ins Weichfutter. Die Dosierung beträgt ca. 100 ml auf 5 Kg Weichfutter F 10 SC Desinfektionsmittel F 10 SC ist ein hochwirksames Desinfektionsmittel aus der Veterinärmedizin. Es besitzt eine hervorragende Wirksamkeit gegen schädliche Mikroorganismen und hoch resistenten Keinem. Es wirkt gegen Bakterien, Viren, Pilze und Sporen. F 10 SC hat eine sehr hohe Biosicherheit was bedeutet das es keine Gefahr für den Mensch oder Tier darstellt und bei empfohlener Konzentration direkt am Tier angewendet werden kann. F 10 SC ist ungiftig, nicht ätzende und biologisch abbaubar. Anwendung: Ich benutze F 10 SC als Oberflächendesinfektion und Reinigungsmittel. In einer Sprühflasche mische ich mit eine Konzentration von 1 : 125. Damit ist eine wirksame Desinfektion bei einer 3 minütigen Einwirkzeit sichergestellt. Mit dieser Lösung reinige ich meine Käfige und Volieren, Futterschüsseln und Trinknäpfe sowie die Badehäuschen. Abschließend spüle ich mit klarem Wasser nach. Essig 5% In Essig sind in geringer Menge Mineralstoffe, Spurenelemente und Alkohol enthalten. Seinen größten Vorteil hat Essig in der Desinfektion. Anwendung: Ich mache 2 – 3 Mal im Jahr eine Essigkur mit meinen Vögeln. Hier gebe ich 6 Esslöfel Essig 5% auf 1 ltr. Wasser welches den Vögeln an 5 aufeinanderfolgenden Tagen als Trinkwasser gegeben wird. An diesen Tagen gebe ich kein Grünfutter und keine Gurke. An den ersten beiden Tagen wird das Wasser wenig gern getrunken, an den folgenden setzt ein normaler Wasserverbrauch ein. Weiterhin gebe ich unregelmäßig Essig ins Badewasser.

Vogelfreunde

Forchheim 1963 e.V.

Eierschalen getrocknet und zerkleinert zur Kalkversorgung enthalten 37,0 g / 100 g Calciumcarbonat CaCo3 0,19 g / 100 g Phospor P Die Bioverfügbarkeit des CaCo3 von Eierschalen entspricht ca. 60- 65 % was bedeutet das dieser Wert unverändert im systemischen Kreislauf am Wirkort unverändert zur Verfügung steht. Verarbeitung: Eierschalen an der Luft trocknen lassen und bei max. 110° C im Backofen 1 Stunde backen. Somit sind die Eierschalen frei von Keimen und Salmonellen. Achtung: die Temperatur nicht höher schalten da sonst die Eierschalen schwarz werden und verbrennen. Nach dem Backen zerkleinere ich die Eierschalen mit der Hand. Taubenkuchen Der Taubenkuchen enthält je nach Hersteller folgende Bestandteile: Calcium, Natrium, Phosphor, Lysi, Menthionin Verarbeitung: Der Taubenkuchen gibt es gebrauchsfertig zu kaufen. Ich zerkleinere den Taubenkuchen mit dem Hammer und mische ihn mit unter meine Kalkmischung Calsicare 40+ (witte molen) In Calsicare 40+ sind 40 verschiedene Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine enthalten. Die Bioverfügbarkeit ist hier bei 5-10% Anwendung: Calsicare 40+ gebe ich in meine Gritmischung die aus Eierschalen, Calsicare 40+ und Taubenkuchen besteht Calci-Lux  (Versele-Laga) In Calci-Lux sind Kalziumlactat, Kalziumgluconat, Kalzium mind. 7,5 % Calci-Lux ist wasserlöslich. Die Bioverfügbarkeit liegt auch hier bei 5-10 % Anwendung: Calci-Lux gebe ich zur Zuchtvorbereitung übers Trinkwasser 3 Messlöfel auf 1 ltr. Wasser Moorkonzentrat Moorkonzentrat ist ein Extrakt aus Moor bewohnende Pflanzen, die nah dem Absterben unter Wasser einem natürlichen Gärungsprozess unterliegen. Dabei entstehen wertvolle Humusverbindungen wie Huminsäure, Gerbstoffe, Mineralien und andere organische Abbauprodukte, sowie Bor, Strontium, Barium und Vanadium. Verarbeitung: Ich gebe das Moorkonzentrat als Feuchtigkeitsspender ins Weichfutter. Die Dosierung beträgt ca. 100 ml auf 5 Kg Weichfutter F 10 SC Desinfektionsmittel F 10 SC ist ein hochwirksames Desinfektionsmittel aus der Veterinärmedizin. Es besitzt eine hervorragende Wirksamkeit gegen schädliche Mikroorganismen und hoch resistenten Keinem. Es wirkt gegen Bakterien, Viren, Pilze und Sporen. F 10 SC hat eine sehr hohe Biosicherheit was bedeutet das es keine Gefahr für den Mensch oder Tier darstellt und bei empfohlener Konzentration direkt am Tier angewendet werden kann. F 10 SC ist ungiftig, nicht ätzende und biologisch abbaubar. Anwendung: Ich benutze F 10 SC als Oberflächendesinfektion und Reinigungsmittel. In einer Sprühflasche mische ich mit eine Konzentration von 1 : 125. Damit ist eine wirksame Desinfektion bei einer 3 minütigen Einwirkzeit sichergestellt. Mit dieser Lösung reinige ich meine Käfige und Volieren, Futterschüsseln und Trinknäpfe sowie die Badehäuschen. Abschließend spüle ich mit klarem Wasser nach. Essig 5% In Essig sind in geringer Menge Mineralstoffe, Spurenelemente und Alkohol enthalten. Seinen größten Vorteil hat Essig in der Desinfektion. Anwendung: Ich mache 2 – 3 Mal im Jahr eine Essigkur mit meinen Vögeln. Hier gebe ich 6 Esslöfel Essig 5% auf 1 ltr. Wasser welches den Vögeln an 5 aufeinanderfolgenden Tagen als Trinkwasser gegeben wird. An diesen Tagen gebe ich kein Grünfutter und keine Gurke. An den ersten beiden Tagen wird das Wasser wenig gern getrunken, an den folgenden setzt ein normaler Wasserverbrauch ein. Weiterhin gebe ich unregelmäßig Essig ins Badewasser.